April 3, 2020·4 Minuten Lesezeit

Einen Kredit aufnehmen – oder lieber doch nicht?

Große Projekte stehen bevor, wie eine Renovierung oder einen Autokauf, doch das notwendige Kleingeld fehlt? Wenn die Ersparnisse nicht ausreichen, muss eine Alternative her. Und weil Zeit Geld ist, bietet sich ein Online-Kredit als einfache und schnelle Finanzierung an. Doch wann lohnt es sich tatsächlich, ein Darlehen zu beantragen?

Dafür nehmen die Österreicher Kredite auf.

Laut einer Studie der ING würden rund 40% der befragten Österreicher einen Kredit aufnehmen, um damit eine Wohnung oder ein Haus zu renovieren. Mehr als 30% würden einen Autokredit aufnehmen und rund 16% der Befragten ziehen auch für Reisen, Sport und Bildung ein Darlehen in Erwägung.

Wann ein Kredit sinnvoll sein kann

Die Entscheidung zu einem Kredit muss natürlich reiflich überlegt sein. Für viele ist eine Kreditaufnahme mit dem Gedanken an "Schulden machen" verbunden, was natürlich im ersten Moment abschreckend ist. Anders betrachtet kann man ein Darlehen aber auch als Investition sehen. Zum Beispiel in Bildung oder die Aufwertung des Eigenheims durch Renovierung. Da lohnt es sich, jetzt tiefer in die Taschen zu greifen und später dafür von einer ausgezeichneten Ausbildung oder einer Wertsteigerung der Immobilie zu profitieren. Aber auch die Investition in eine Reise zahlt sich aus, denn eine gute Portion Lebenserfahrung und Selbstfindung hat schon dem einen oder anderen zu Erfolg verholfen.

Vor der Kreditaufnahme sollten vorweg zwei wichtige Fragen geklärt werden:

1. Was kostet ein Kredit wirklich?

Hier kann dir ein Kreditrechner bei der Entscheidung helfen. So kannst du die Konditionen anhand von Laufzeit, monatlicher Rate und Zinssatz vergleichen und die für dich optimale Variante ausrechnen. Eine geringere monatliche Rate bedeutet eine längere Kreditlaufzeit und umgekehrt. Auch einmalige Kosten wie Bearbeitungsgebühren sowie allfällige Nebenkosten sollten in der Kalkulation berücksichtigt werden, damit du siehst, wie hoch die Gesamtkosten des Kredits am Ende sind. Zu einem Vergleich mehrerer Angebote solltest du daher am besten immer den Effektivzinssatz (alle Kosten inklusive) und den zu zahlenden Gesamtbetrag heranziehen.

2. Kann ich mir das leisten?

Das ist natürlich die wichtigste Frage, die es vor dem Kreditantrag zu klären gilt. Hier kann ein Haushaltsplan Antworten liefern: Eine genaue Übersicht über deine regelmäßigen Ausgaben und Einnahmen zeigt, ob deine aktuelle finanzielle Struktur auch die zusätzliche Rückzahlung der Kreditraten erlaubt. Ein Minus am Konto ist bei dir keine Seltenheit? Wie du deine Finanzen im Nu wieder in den Griff bekommst, zeigen wir dir in unserem Beitrag: »Wege aus dem Minus am Konto«.

Neues Auto finanzieren – mit Kredit oder Leasing?

Beim Autokauf geht es um hohe Beträge – viele Menschen können diese nicht einfach aus der Portokasse zahlen, auch wenn es sich um einen Gebrauchtwagen handelt. Wer nicht genug Geld übrig hat, um den Betrag sofort in Gänze zu bezahlen, hat mehrere Möglichkeiten, sein Auto zu finanzieren.

  • Leasing erscheint auf den ersten Blick günstig – vergessen werden sollte aber natürlich nicht, dass das Fahrzeug dabei im Besitz der Leasinggesellschaft bleibt. Neben den monatlichen Raten fallen außerdem noch weitere Kosten wie Steuern und hohe Versicherungsbeiträge an.

  • Im Vergleich zum Leasing bietet der Autokredit viele Vorteile: Man ist sofort Eigentümer des Fahrzeugs und sollte einmal mehr Geld zur Verfügung stehen, kann man jederzeit von einer kostenlosen Sondertilgung profitieren. 

Zudem fallen weder Anzahlung noch Restzahlung an, wie das bei Leasing-Verträgen häufig der Fall ist. Als Kreditnehmer sparst du also von Anfang an Geld. In vielen Fällen lässt sich beim Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens ein attraktiver Händlerrabatt aushandeln, wenn man den Gesamtbetrag in Bar begleicht. Einen Autokredit aufzunehmen kann daher eine interessante Alternative zum Leasing darstellen.

Kredit umschulden – die Alternative zu einem teuren Kredit und zur Kontoüberziehung

Der Konsumkredit bzw. die Kreditumschuldung ist der richtige Weg für all jene, die ihr Konto immer wieder überziehen oder hohe Kreditkartenschulden haben. Insbesondere in Zeiten, in denen die Zinssätze niedrig sind, kann sich eine Umschuldung bestehender Kredite lohnen, denn Dispokredite können sehr schnell sehr teuer werden. Eine Umschuldung, also eine Zusammenfassung der Kredite, bietet sich als Lösung an. 

David

David

Wie schön, dass du zu David gefunden hast! 😊 Er ist unser Sparfuchs und weiß immer ganz genau, wie das beste Schnäppchen zu finden ist.

Bleib auf dem Laufenden

  • checkmark
    Unbezahlbares Wissen rund um das Thema Geld
  • checkmark
    Aktuelles, verständlich erklärt
  • checkmark
    Praktische Tipps, die du wirklich brauchst

Ich stimme zu, dass die bank99 AG meine oben angegebenen Daten verarbeitet, um mich über eigene Produkte und Finanzdienstleistungen, sowie über die von der bank99 AG vermittelten Fremdprodukte und -Finanzdienstleistungen, per E-Mail zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit durch Klick auf "Abmelden" in der E-Mail oder unter datenschutz [at] bank99.at widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finde ich unter bank99.at/datenschutz.

arrowright