August 31, 2021·in Aus dem Leben, Unbezahlbares Wissen·5 Minuten Lesezeit

Schulden­abbau – so kommst du raus aus dem Minus

Ob Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder unerwartete große Ausgaben – die finanzielle Situation kann sich schnell ändern. 😲 So schlittern viele in die Überschuldung. Aber was bedeutet das eigentlich? Und wie wirst du wieder schuldenfrei?

2020 war definitiv ein krisengebeuteltes Jahr. 😷 Durch die Corona-Pandemie hat sich unser aller Leben verändert – für viele Menschen in Österreich hieß das leider nicht nur zuhause bleiben und Distanz halten, sondern hatte auch große Auswirkungen auf die eigene Jobsituation.

Laut Statistik Austria ist die Arbeitslosigkeit im vergangenen Jahr um 19% auf 243.500 Menschen ohne Job gestiegen. Dazu kamen noch rund 1,2 Millionen Personen in Kurzarbeit.

So eine Veränderung der Arbeitssituation schlägt sich natürlich auch auf das Gehalt. Plötzlich reicht das Haushaltseinkommen nicht mehr aus, um Fixkosten wie Miete oder Kreditrate, Kosten für die Energieversorgung oder Versicherungsbeiträge zu zahlen. 🙁 Und das Minus auf dem Konto wird immer mehr...

Schulden & Überschuldung: das solltest du wissen

Schulden/Verbindlichkeiten

Verpflichtung eines Schuldners aufgrund eines Rechtsgeschäfts, gesetzlicher Vorschriften oder eines Gerichtsurteils an den jeweiligen Gläubiger eine Leistung (insbesondere Geldleistung) zu erbringen.

Gabler Kompaktlexikon Bank und Börse

Sobald du dir also von einer anderen Person oder Institution – zum Beispiel einer Bank – Geld leihst, machst du Schulden. Das wird auch Verbindlichkeiten genannt. Das geborgte Geld bekommst du aber natürlich nicht einfach so geschenkt, sondern musst es an deine Gläubiger*innen in einem bestimmten Zeitraum zurückzahlen. 💶 Meistens kommen dann auch noch Zinsen dazu.

Was ist der Unterschied zwischen Schulden und Überschuldung?

Es ist in gewissen Lebenssituationen ganz normal, einen Kredit aufzunehmen. Zum Beispiel, wenn eine größere Anschaffung ansteht oder du dir ein Eigenheim zulegst. 🏠 Den aufgenommen Kreditbetrag zahlst du dann in Raten zurück.

Wie unterscheiden sich nun Schulden und eine Überschuldung? Letzteres bedeutet, dass aus deinen Schulden ein Problem geworden ist und du womöglich sogar zahlungsunfähig bist – du also das geliehene Geld oder deine Kreditrate aktuell nicht mehr zurückzahlen kannst. 😕

Die häufigsten Gründe für eine Überschuldung

Eine Überschuldung kann aus ganz unterschiedlichen Gründen passieren und fast jede*n von uns treffen. 😳

Entweder, weil plötzlich auf einen großen Teil des Gehalts verzichtet werden muss und das Geld im Alltag nicht mehr ausreicht. 🤷‍♀️ Oder durch große unvorhergesehene Ausgaben wie eine dringende Reparatur des Hauses oder Autos, einer schweren Krankheit oder einer Änderung der persönlichen Lebenssituation:

  • Arbeitslosigkeit oder Gehaltseinbußen (33%)

  • Schwierigkeiten beim Umgang mit Geld (20%)

  • Gescheiterte Selbstständigkeit (20%)

  • Scheidung oder Trennung (14%)

  • Persönliche Härtefälle wie Unfall, Krankheit oder Tod von Angehörigen (11%)

  • Wohnraumbeschaffung (10%)

(Quelle: ASB Schuldenreport 2021)

👉 Genau deshalb ist es so wichtig, bei der Höhe des Kreditbetrags darauf zu achten, dass du deine Kreditrate immer problemlos zurückzahlen kannst. Auch dann, wenn sich etwas an deiner Lebens- oder Arbeitssituation ändern sollte.

Schuldenberatung: professionelle Hilfe

Wenn der Schuldenberg immer größer wird, hilft oft nur noch die Schuldenberatung. ⛰️ Das sind gemeinnützige Vereine, die sich auf das Thema Verschuldung spezialisiert haben. Dort kannst du dich kostenlos und vertraulich beraten lassen, wenn du allein nicht mehr weiter weißt. 💬

In Österreich gibt es 10 staatlich anerkannte Vereine unter der Dachorganisation ASB, die vom Bundesministerium für Justiz beauftragt werden. Sie bieten Beratungen in allen 9 Landeshauptstädten sowie in 18 regionalen Stellen an. 📍 Bestimmt also auch in deiner Nähe!

5 Tipps, wie du deine Schulden abbauen kannst

Ob mit Hilfe der Expert*innen der Schuldnerberatung oder auf eigene Faust: Das wichtigste bei einer Überschuldung ist, dass du dich auf die Suche nach schnellen Einsparungsmöglichkeiten machst!

  • Finanzplanung: Kennst du schon unseren Blogbeitrag zum Haushaltsbuch? Das hilft dir, deine Finanzen gut zu planen, so dass du immer einen Überblick über deine Situation hast. Und natürlich ist das auch ein wichtiger Schritt, um Schuldenprobleme schon von vornherein zu vermeiden. 📔

  • Auto: Überleg dir ganz genau, ob du dein Auto tatsächlich brauchst. Wenn du es wenig nutzt, kannst du es verkaufen und stattdessen auf Car Sharing setzen. So sparst du auch noch das Geld für die KFZ-Versicherung, Parkgebühren und Servicekosten. Und wenn du nun mehr Fahrrad fährst oder zu Fuß gehst, tust du gleichzeitig auch noch der Umwelt und deiner Gesundheit etwas Gutes. 👉 Mehr zum Thema Sharing. 🚗

  • Versicherungen: Wie steht es um deine Versicherungen? Vielleicht kannst du ja die eine oder andere ruhend stellen oder sogar ganz kündigen? Lass dich beraten, welche Versicherungen in deiner Lebenssituation wirklich wichtig sind. Wenn das für dich nicht in Frage kommt, kannst du auf Vergleichsplattformen wie durchblicker.at auch nach einem günstigeren Preis suchen und den Anbieter wechseln. 🔍

  • Direktes Gespräch: Deine Lage scheint aussichtslos zu sein? Jetzt ist definitiv nicht der richtige Moment, um den Kopf in den Sand zu stecken! Wende dich aktiv an deine Bank oder die Personen, denen du Geld schuldest. Vielleicht könnt ihr ja eine individuelle Einigung finden, mit der sich deine Situation verbessern lässt, bis du wieder zahlungsfähig bist. 🤝

  • Neustart: Zahlungsunfähig? Der Privatkonkurs bietet die Möglichkeit, durch harte Sparmaßnahmen im Alltag wieder schuldenfrei zu werden. Das ist dann der letzte Ausweg, in ein paar Jahren wieder ein neues Leben ohne Schulden zu beginnen. 👏 Weitere Infos dazu findest du bei der ASB Schuldenberatung.

Sind noch Fragen offen geblieben? ❓ Im Schuldenwörterbuch der ASB Schuldenberatung werden alle wichtigen Begriffe leicht verständlich erklärt.

Wir hoffen, dass du nun umso motivierter bist, gar nicht erst in die Schuldenfalle zu geraten. 🙂 Und wenn es doch passieren sollte, helfen dir unsere Tipps hoffentlich, deine Schulden zu begleichen!

Könnte dieser Beitrag auch deiner Familie, deinen Freund*innen oder Bekannten gefallen? 💛 Dann teile ihn doch mit ihnen  das würde uns sehr freuen. 📨 

David

David

Wie schön, dass du zu David gefunden hast! 😊 Er ist unser Sparfuchs und weiß immer ganz genau, wie das beste Schnäppchen zu finden ist.

Bleib auf dem Laufenden

  • checkmark
    Unbezahlbares Wissen rund um das Thema Geld
  • checkmark
    Aktuelles verständlich erklärt
  • checkmark
    Praktische Tipps, die du wirklich brauchst

Ich stimme zu, dass die bank99 AG meine oben angegebenen Daten verarbeitet, um mich über eigene Produkte und Finanzdienstleistungen, sowie über die von der bank99 AG vermittelten Fremdprodukte und -Finanzdienstleistungen, per E-Mail zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit durch Klick auf "Abmelden" in der E-Mail oder unter datenschutz [at] bank99.at widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finde ich unter bank99.at/datenschutz.

arrowright

Das könnte dich auch interessieren...

Card

5 Tipps, wie du beim Einkaufen Geld sparen kannst

Card

Höher, schneller, weiter - der Teufels­kreis der Inflation

Card

Persönlich­keits­test: Welcher Konsum­typ bist du?

Card

5 Tipps, wie du beim Einkaufen Geld sparen kannst

Card

Höher, schneller, weiter - der Teufels­kreis der Inflation

Card

Persönlich­keits­test: Welcher Konsum­typ bist du?