April 19, 2020·8 Minuten Lesezeit

So entscheidest du dich richtig: von Kleinkrediten bis zum Immobilienmarkt.

Du denkst darüber nach, einen Kredit aufzunehmen. Da ist es wichtig sich für den Richtigen zu entscheiden. Was du brauchst, ist einen guten Überblick und eine klare, einfache Darstellung der Unterschiede. Damit kennst du dich sofort aus. Zuerst geht es z.B. um die richtige Kreditform. Dann musst du wissen, was du eigentlich alles brauchst, um einen Kredit aufnehmen zu können usw. Hier haben wir für dich wichtige Informationen zusammengetragen, um dir die Entscheidung zu erleichtern. 🧐 

Mann überträgt zuhause Ausgaben in Haushaltsbuch auf Computer

Immobilien- oder Ratenkredit: Was kann damit wie finanziert werden?

Du fragst dich wie man Kredite unterscheidet? Die Antwort ist einfach: Es hängt davon ab, was du mit dem Geld vor hast. In diesem Artikel findest du eine kurze Übersicht über die beliebtesten und am häufigsten vorkommenden Kredite. So hast du, wann immer du mehr finanziellen Freiraum brauchst, einen Wissensvorsprung. Denn du weißt gleich, welcher Kredit, der für dein Vorhaben Beste ist und kannst bei der Auswahl eine richtige Entscheidung treffen. 🎯

Verschiedene Konsumentenkredit-Arten

Egal, ob du dringende Besorgungen erledigen möchtest, oder ob du die Kosten für etwas Unvorhergesehenes tragen musst. Vielleicht willst du dir auch wieder einmal etwas Besonderes gönnen.

Ein Konsumkredit, auch Ratenkredit oder Privatkredit genannt, ist eine Art des Darlehens bei der eine monatliche Rückzahlung vereinbart wird. Dieser Kredit kann im Prinzip für alles verwendet werden. 🎣

Anders ist es, wenn du etwas ganz Bestimmtes für deine Wohnung brauchst. Du möchtest vielleicht einen Genossenschaftsanteil finanzieren, oder womöglich planst du deine Wohnung etwas zu renovieren und modernisieren. Vielleicht willst du dir für den Sommer eine Klimaanlage einbauen lassen, oder dein Wohnzimmer braucht einfach wieder einmal eine neue Einrichtung. In all diesen Fällen kann ein Wohnkredit die richtige Alternative zu einem Ratenkredit sein. Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden: Ein Ratenkredit ist nicht an einen bestimmten Zweck gebunden. Während ein Wohnkredit in direktem Zusammenhang mit deinen vier Wänden steht. 🏠

Das macht ihn auch für Eigentümer*innen einer Immobilie sehr interessant. Wenn du in einer Mietwohnung lebst, schaue dir doch den Ratenkredit einmal genauer an. Dieser kann dir z. B. auch beim Umzug dabei helfen, die Kaution aufzubringen, die du für eine neue Mietwohnung hinterlegen musst.

Eine kurze Geschichte zur Umschuldung

Bei einer Umschuldung wird ein Kredit von einer Bank zu einer anderen Bank umgeschuldet. ➡️ ⬅️Dies könnte vielleicht eine Möglichkeit für alle sein, die:

  • ein überzogenes Konto haben und sich die hohen Überziehungszinsen sparen möchten,

  • einen teuren Dispokredit oder Schulden auf der Kreditkarte ablösen wollen,

  • planen bestehende Kredite zusammenzufassen,

  • oder vorhaben, die monatliche Rate eines alten Kredits zu reduzieren.

Bei einer Umschuldung geht es auch darum, Dinge zu vereinfachen und nur eine Rate für einen Kredit zu bezahlen, anstatt viele Kredite und viele Raten zu haben. Obendrauf darf natürlich auch nicht zu viel dafür bezahlt werden.

Eine Umschuldung kann dir also nicht nur dabei helfen, auftretende, finanzielle Lücken zu schließen.  Mit einer Umschuldung kannst du gleichzeitig einen besseren Überblick über die eigenen Finanzen bekommen. Und in manchen Fällen kann diese auch, insbesondere wenn es um alte, teure Kreditverträge geht, dazu beitragen etwas Geld zu sparen. Wir möchten dich aber dennoch daran erinnern, dass du deine Situation bei jedem Kredit gut abwägst und richtig einschätzt, um dich in keine finanziellen Schwierigkeiten zu bringen. 🔆

Mehr dazu:

Falls du dich für eine Umschuldung entscheiden möchtest, findest du in diesem Artikel weitere Details.

Ein Haus, eine Wohnung oder doch ein Doppelhaus?

Ein Immobilienkredit ist, wie der Name schon sagt, dann interessant, wenn du dir deinen Wohntraum erfüllen möchtest. Egal ob Haus oder Eigentumswohnung, die Finanzierung wird über einen Immobilienkredit ablaufen. 🏠  🏘  🏢

Kurzer Überblick über die Besonderheiten einer Wohnfinanzierung

Eine Wohnfinanzierung hat oft eine lange Laufzeit und ist außerdem zweckgebunden. Das heißt, diese Kreditform hängt mit einem bestimmten Verwendungszweck, die Anschaffung/Auszahlung der Immobilie, zusammen. Über das geliehene Geld kannst du also nicht frei verfügen. So ist es z.B. auch bei unserem wünschekredit99, ein Konsumkredit. 🎨

Ein weiterer Unterschied zwischen Ratenkredit und Immobilienkredit: Bei einem Immobilienkredit geht es um eine größere Geldsumme. Das ist auch der Grund dafür, dass ein zweckgebundener, hypothekarisch besicherter Kredit in der Regel einen niedrigeren Zinssatz hat, dir die Bank das Geld also oft zu deutlich besseren Konditionen leihen kann. 💰

Das ist leicht erklärt, denn die Bank hat für den Fall eines Kreditausfalls eine höhere Absicherung. Andersherum ist deswegen ein Konsumkredit, oder Ratenkredit mitunter teurer.

Normalerweise werden Immobilienkredite von Banken für den Kauf oder den Bau einer Wohnung oder eines Hauses vergeben. Dementsprechend wäre eine für dich gute Entscheidung, wenn du eine Immobilie finanzieren möchtest. Egal ob es um ein Ein- oder Zweifamilienhaus, ein Reihenhaus, die Hälfte eines Doppelhauses, eine Wohnung mit oder ohne Dachterrasse oder Balkon, geht. 🚪

An diese wichtigen Dinge solltest du denken

Die Suche nach der perfekten Immobilie ist nicht immer einfach. Genau dasselbe kann auch auf die Wahl des richtigen Immobilienkredits zutreffen. Es könnte sein, dass du dafür etwas Zeit und Mühe aufwenden musst. Dank einer guten Vorbereitung kannst du dir später Zeit und Geld sparen und damit den gesamten Prozess vereinfachen.
Folgende, ausgewählte Kernfragen haben wir für dich vorbereitet. Sie sollen dir dabei helfen, deine persönlichen Bedürfnisse noch besser einzuschätzen:

  1. Wie viel darf dein Haus oder deine Wohnung kosten? Was ist die Unter- bzw. Obergrenze?

  2. Ist der Immobilienkredit für dich allein oder nimmst du den Kredit mit jemandem zusammen z.B. mit deinem*deiner Partner*in auf? Und wie groß darf die Geldsumme sein?

  3. Was ist dir wichtiger – niedrige Kosten bei der monatlichen Rate oder eine kürzere Laufzeit?

  4. Wie flexibel sollte die Baufinanzierung sein? Gibt es besondere Punkte, die dir dabei am meisten am Herzen liegen?

  5. Wie viel Eigenkapital ist vorhanden? Bzw. wie viel Prozente des Immobilienwertes lassen sich damit begleichen?

Die richtige Wahl: Ein Vergleich lohnt sich

Bevor du dich aber für eine*n Anbieter*in entscheidest, ist es wichtig in einem nächsten Schritt zu schauen, was es für Angebote am Markt gibt. Da viele Faktoren mitspielen, die in Bezug auf Immobilienkredite von Bank zu Bank unterschiedlich sein können, solltest du beim Vergleich diese wenigen Punkte beachten:

  • Die passende Verzinsung – Welche Art ist wo möglich?

  • Die Aufteilung der Kosten – Wie hoch sind die Nebenkosten und welche Kosten sind in den Gesamtkosten enthalten?

  • Anforderungen, Restriktionen oder Limitierungen – Gibt es eine klare Anforderungsliste, die du erfüllen musst? Insbesondere wenn es um deinen Wohnsitz, deine Beschäftigung, deine finanzielle Situation, die Ober- und Untergrenze, und eine mögliche Altersgrenze geht?

  • Antrag versus Bearbeitungszeiten – Wie kannst du den Kredit beantragen und wie lange dauert es, bis du eine Entscheidung bekommst?

Hier noch ein Tipp: Mache dir keine Sorgen, wenn bei diesen Fragen Zweifel auftauchen. Wenn es um die optimale Laufzeit und die Zinsen für einen Kredit geht, dann ist das eine Reaktion, die fast dazu gehört. Immerhin bist du dabei eine wichtige Entscheidung zu treffen. Du kannst dir auf jeden Fall sicher sein, dass es für alles eine Lösung gibt.

Zum Beispiel kann es hilfreich sein, vor dem Abschluss eines Kredits ein paar Varianten durchzuprobieren. Verschiedene Kreditsummen, Laufzeiten usw. vorab zu berechnen. Damit kannst du dich besser orientieren. Hier kann ein spezieller Rechner für Wohnfinanzierungen praktisch sein, der liefert die Ergebnisse sofort, gibt dir notwendige Eckpunkte einer möglichen Kreditvariante und liefert viele wichtige Details, noch ohne jede Verpflichtung.

Das klingt interessant für dich? Dann probiere doch gleich unseren Wohnfinanzierungs-Rechner aus. Damit nimmt dein Wohntraum mit wenigen Klicks Gestalt an.

Deine optimale Finanzierungslösung für Kauf und Umschuldung

Unser hypothekarisch besicherter Immobilienkredit, genannt wohnkredit99 bringt dich innerhalb kürzester Zeit ans Ziel deiner Wünsche. Mit Top-Konditionen für deinen Wohntraum – ohne versteckte, zusätzliche Kosten. ✅

Deine mögliche Kreditsumme kann sich zwischen € 50.000 und maximal € 1.000.000 bewegen. Je nach dem was du brauchst, kannst du bis zu drei Verträge mit unterschiedlichen Zinssätzen kombinieren.

Das Beste: Es geht ganz ohne mühsames Verhandeln. Check doch gleich weitere Vorteile auf unserer Wohnfinanzierungsseite und sichere dir die für dich besten Konditionen.

Karl

Karl

Unser Autor Karl ist ein praktisch veranlagter Mensch und macht am liebsten immer alles selbst. 💪 Kein Wunder also, dass er neue Dinge einfach ausprobiert, anstatt sich zu lange mit der Theorie aufzuhalten.

Bleib auf dem Laufenden

  • checkmark
    Unbezahlbares Wissen rund um das Thema Geld
  • checkmark
    Aktuelles, verständlich erklärt
  • checkmark
    Praktische Tipps, die du wirklich brauchst

Ich stimme zu, dass die bank99 AG meine oben angegebenen Daten verarbeitet, um mich über eigene Produkte und Finanzdienstleistungen, sowie über die von der bank99 AG vermittelten Fremdprodukte und -Finanzdienstleistungen, per E-Mail zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit durch Klick auf "Abmelden" in der E-Mail oder unter datenschutz [at] bank99.at widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finde ich unter bank99.at/datenschutz.

arrowright