June 7, 2021·in Geld und Nachhaltigkeit·8 Minuten Lesezeit

14 Fragen zu Frauen & Finanzen

Es ist noch gar nicht lange her, da durften Frauen kein eigenes Bankkonto haben. 😳 Diese Zeiten sind zum GlĂŒck vorbei und immer mehr Frauen nehmen ihre Finanzen selbst in die Hand. 👉 Lies hier, was Finanzexpertin Investorella uns zum Thema Investieren verraten hat.

Schon zum Weltfrauentag haben wir uns mit dem Thema Frauen und Finanzen beschĂ€ftigt. Denn leider ist es immer noch so, dass Geldangelegenheiten eher mĂ€nnlich besetzt sind. Viele Frauen glauben, dass sie sich nicht genug damit auskennen. đŸ€·â€â™€ïž Deshalb ĂŒberlassen sie den finanziellen Part in der Familie oft dem Partner.

Nachgefragt: Spannende Erkenntnisse rund um Frauen und Finanzen

Wir haben uns mit Larissa Kravitz zu diesem Thema unterhalten. Sie setzt sich mit ihrem feministischen Blog Investorella dafĂŒr ein, Frauen das Investieren nĂ€her zu bringen und legt dabei großen Wert auf Nachhaltigkeit. Aber natĂŒrlich sind auch MĂ€nner gern gesehene Leser. 😉

1. Wie bist du zum Thema Finanzen gekommen?

Meine Eltern haben beide in Banken gearbeitet, als ich ein kleines Kind war. 🏩 Somit bin ich mit dem Thema aufgewachsen und habe mich schon frĂŒh dafĂŒr interessiert.

2. Warum liegt dir das Thema Frauen und Finanzen so sehr am Herzen?

DafĂŒr gibt es viele GrĂŒnde. Altersarmut ist nur einer davon. Besonders nach der Geburt des ersten Kindes landen viele Frauen in einer AbhĂ€ngigkeitssituation. đŸŒ Manchmal schrĂ€nkt das ihre Wahlmöglichkeiten ein und schlimmstenfalls erleben sie eine böse finanzielle Überraschung. Zum Beispiel nach einer Trennung. ⚡ Dem möchte ich entgegenwirken.   

3. Du legst großen Wert auf Nachhaltigkeit. WĂŒrdest du sagen, dass Frauen im Durchschnitt ein bisschen „grĂŒner“ denken als MĂ€nner?

Ja. Frauen fragen viel öfter nach dem Thema Nachhaltigkeit als MĂ€nner. 💚 Es gibt mittlerweile auch Umfragen von Finanzdienstleistern, die das belegen. Zum Beispiel diese Studie von J.P.Morgan.

4. Wir haben die Vermutung, dass jĂŒngere Frauen sich mehr fĂŒr Nachhaltigkeit interessieren als die Ă€ltere Generation. Welche Erfahrungen hast du dazu gemacht?

Gemischte. Die Ă€ltere Generation denkt mehr an die Zukunft, als man vielleicht glauben mag. 🧓 Denn sie haben oft Kinder oder auch schon Enkelkinder und beschĂ€ftigen sich mit den LebensrealitĂ€ten der kommenden Generationen. Gleichzeitig stimmt auch, dass sich gerade viele junge Menschen fĂŒr die Umwelt einsetzen - zum Beispiel im Rahmen der Fridays for Future-Bewegung. đŸ™‹â€â™‚ïž

5. Viele Frauen haben eine gewisse Scheu, sich mit dem Thema Investment und Finanzen zu beschÀftigen. Woran liegt das?

Das hat viele GrĂŒnde. Einen Spruch, den ich öfters höre ist: „Ich bin ja nicht gut in Mathematik“. 🧼 Dabei reichen fĂŒr normale Investments die Grundrechenarten. Ein weiterer Grund sind sicher kulturelle Faktoren, denn diese sind von Land zu Land unterschiedlich. In anderen Teilen der Welt, z.B. China, sind eher die Frauen fĂŒr die Familienfinanzen zustĂ€ndig. 🌎

6. Ist es Erziehungssache, wie „gut“ oder „schlecht“ jemand mit Geld umgeht?

Ja, zu einem gewissen Grad schon. Allerdings kann man sich nicht allein auf seine Eltern ausreden, denn der Umgang mit Geld hĂ€ngt auch an individuellen Erfahrungen und am Persönlichkeitstyp. Es kann genauso gut sein, dass zwei Geschwister total unterschiedlich mit Geld umgehen. Es ist Ă€hnlich wie bei Sport. đŸ’Ș Manche Menschen sind von Natur aus sportlich, andere mĂŒssen mit Disziplin nachhelfen, um sich zu motivieren.

7. Du bietest auch spezielle Workshops fĂŒr Frauen an. Gibt es eine bestimmte Altersgruppe, die sich besonders dafĂŒr interessiert?

Tendenziell besuchen Frauen um die 30, die mitten im Berufsleben stehen, meine Workshops. đŸ‘±â€â™€ïž Sie möchten mehr aus ihrem Einkommen machen und fĂŒr die Zukunft vorsorgen. Bei vielen von ihnen spielt auch die anstehende Pensionierung der MĂŒtter eine Rolle. Dem Schicksal, ebenfalls eines Tages nur mit einer geringen Pension dazustehen, wollen diese Frauen entgehen.

8. Welche Frage wird dir in deinen Workshops immer gestellt? Und was ist deine Antwort darauf?

Es gibt tatsĂ€chlich eine Frage, die fast immer gestellt wird: "Zahlt es sich auch aus, mit kleineren BetrĂ€gen zu investieren?" Die Antwort darauf ist ja. Wenn man noch sehr jung ist, dann reicht es aus mit kleineren BetrĂ€gen zu beginnen. Es ist immer besser, ein wenig Geld auf der Seite zu haben als gar keines. 💰

9. FĂŒr dein Buch „Money Honey“ hast du bestimmt einige Studien zum Thema Frauen und Finanzen durchforstet. Welche Zahl(en) oder Ergebnisse haben dich am meisten erstaunt?

Das Buch hat ĂŒber 150 Fußnoten und Verweise zu Studien, also habe ich einiges gelesen. Am meisten faszinieren mich immer die Studien zur Verhaltensforschung. Meine liebste Studie ist „Markowitz vs. The Talmudic Portfolio Diversification Strategies“: hier fanden Levy & Duchin heraus, dass die 3.500 Jahre alte Investmentstrategie aus dem Talmud in manchen FĂ€llen die moderne Finanzmathematik ĂŒbertrifft. Der Talmud ist eines der wichtigsten Schriftwerke des Judentums. 📜

10. Warum ist es gerade fĂŒr Frauen so wichtig, sich selbst um die Altersvorsorge zu kĂŒmmern?

Manchmal sage ich, dass einige Frauen in Wahrheit die grĂ¶ĂŸten Spekulantinnen ĂŒberhaupt sind: sie setzen ihre gesamte wirtschaftliche Existenz auf 1 Karte – nĂ€mlich dass ihr Partner sie im Alter versorgt. 😼 Auch wenn dieses Rollenbild nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheint, ist das auch im Jahr 2021 die RealitĂ€t vieler Frauen in Österreich. Diese Rollenbilder gibt es noch immer, obwohl wir wissen, dass knapp die HĂ€lfte aller Ehen geschieden werden. 💍 Ich halte es fĂŒr wichtig, dass Frauen diese Form der AbhĂ€ngigkeit ĂŒberwinden.

11. Gehen Frauen deiner Erfahrung nach anders an das Thema Investieren heran als MĂ€nner?

Ja. Frauen analysieren oft sehr lange und sind zögerlicher. 🔍 MĂ€nner springen gerne ins kalte Wasser, um zu schauen was passiert. 💩 Ideal fĂŒrs Investieren wĂ€re eine Kombination der Verhaltensweisen beider Geschlechter.

12. Welche 3 Tipps hast du fĂŒr AnfĂ€nger*innen im Investmentbereich?

  • So frĂŒh wie möglich mit dem Investment beginnen. ⏰

  • Nur in Dinge investieren, die du auch verstehst. Weiterbildung ist also ganz wichtig. Nimm von komplizierten oder nicht transparenten Produkten, lieber Abstand. 🎓

  • Nicht alles auf 1 Karte setzen, sondern diversifizieren. Das bedeutet, dass du dein Geld möglichst breit streust und in ganz unterschiedliche Unternehmen und Anlageformen investierst. 📊

13. Es gibt da so einen Ausspruch, der in vielen Köpfen noch immer tief verankert zu sein scheint: „Über Geld redet man nicht“. Deine Meinung dazu?

Ich versuche dem mit meiner Arbeit aktiv entgegenzuwirken, denn das Schweigen ĂŒber Geld fĂŒhrt zu negativen Entwicklungen. đŸ€« Wir sprechen in unserem Freundeskreis normalerweise offen ĂŒber Gesundheit, Beziehungen und unsere beruflichen Themen, um uns auszutauschen und voneinander zu lernen. Bei Geld tun das die wenigsten. Somit wird wichtiges Wissen nicht weitergegeben.  

14. Im Sommer 2019 ist die 1. Staffel deines Podcasts erschienen. Nun geht es weiter: welche Themen erwarten uns in der 2. Staffel?

Ganz spannende Dinge: nicht nur ich steuere mein Wissen bei, sondern ich habe mir auch UnterstĂŒtzung geholt. Zu jedem Thema interviewe ich eine*n Expert*in aus genau diesem Bereich. Wir haben zum Beispiel eine extrem spannende Folge zum Thema Fixkostenoptimierung gemacht. Diese sollte sich wirklich jede und jeder anhören. Und auch das Thema KryptowĂ€hrungen haben wir natĂŒrlich im Programm! đŸ’»

Larissa Kravitz - die Frau hinter Investorella

Larissa ist schon in frĂŒhen Jahren mit dem Thema Finanzen in BerĂŒhrung gekommen: sie hat ihre 1. Aktie mit 7 Jahren gekauft. đŸ’¶ Das Interesse am Finanzmarkt ist geblieben. Larissa war unter anderem als AktienhĂ€ndlerin, AufsichtsrĂ€tin und Finanzmathematikerin tĂ€tig, bevor sie sich mit ihrer eigenen Vermögensberatung selbststĂ€ndig gemacht hat.

Nun möchte sie mit ihrem Blog, einem Podcast und einem großen Workshop-Angebot praktisches Finanzwissen vermitteln, um die finanzielle UnabhĂ€ngigkeit von Frauen stĂ€rken. đŸ’Ș

PS: Praktische Infos rund um's Thema Familie und Geld findest du auch in unserem Blogbeitrag. 👌

Könnte dieser Beitrag auch deiner Familie, deinen Freund*innen oder Bekannten gefallen? 💛 Dann teile ihn doch mit ihnen – das wĂŒrde uns sehr freuen. 📹

Katharina

Katharina

Katharina schreibt fĂŒr uns ĂŒber die Themen Geld, Zukunft und Nachhaltigkeit. 😊

Bleib auf dem Laufenden

  • checkmark
    Unbezahlbares Wissen rund um das Thema Geld
  • checkmark
    Aktuelles verstÀndlich erklÀrt
  • checkmark
    Praktische Tipps, die du wirklich brauchst

Ich stimme zu, dass die bank99 AG meine oben angegebenen Daten verarbeitet, um mich ĂŒber eigene Produkte und Finanzdienstleistungen, sowie ĂŒber die von der bank99 AG vermittelten Fremdprodukte und -Finanzdienstleistungen, per E-Mail zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit durch Klick auf "Abmelden" in der E-Mail oder unter datenschutz [at] bank99.at widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die RechtmĂ€ĂŸigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berĂŒhrt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finde ich unter bank99.at/datenschutz.

arrowright

Das könnte dich auch interessieren...

Card

9 Fragen zum GlĂŒck

Card

bank99 an Freunde empfehlen und bis zu € 500 sichern!

Card

Bildungs­karenz & Bildungs­teilzeit - die bezahlte Lern­auszeit vom Job!

Card

9 Fragen zum GlĂŒck

Card

bank99 an Freunde empfehlen und bis zu € 500 sichern!

Card

Bildungs­karenz & Bildungs­teilzeit - die bezahlte Lern­auszeit vom Job!