April 19, 2020·1 Minute Lesezeit

Gutes Kontomanagement leicht gemacht.

Überziehungsrahmen und Umschuldung: Wir klären die wichtigsten Fragen in 60 Sekunden. ⏱

Was passiert, wenn du dein Konto überziehst?

Sobald du den Rahmen deines Girokontos überziehst und dein Kontostand negativ ist, werden automatisch Überziehungszinsen fällig. Das Ganze hat einen entscheidenden Nachteil: Der Sollzinssatz ist mit durchschnittlich 9,98 % bei anderen Banken sehr hoch. Und außerdem gibt es keine laufenden Zahlungen zur Tilgung der ausständigen Summe. 📊

Unser Quicktipp: Behalte täglich alle deine Ausgaben im Blick! So siehst du gleich wofür du das meiste Geld ausgibst.

Solltest du die Überziehung deines Girokontos überhaupt in Betracht ziehen?

Eine gute Frage. Du solltest dein Konto, wenn, dann eher nur für einen kürzeren Zeitraum überziehen. Z. B. wenn du zwei Wochen vor Monatsende merkst, das Gehalt reicht nicht. Denn dann wird dein Kontostand schnell wieder positiv sein. Alles Längerfristige kann teuer werden. Deswegen: Den Überziehungsrahmen kannst du nutzen, aber eher nicht andauernd und auch nicht für höhere Summen. 💶

Das kannst du machen, wenn du längerfristig mehr Geld brauchst.

Es gibt eine Faustregel: Wenn du längerfristig mit einer Summe von z. B. € 5000 überziehst, dann solltest du an einen Ratenkredit denken und umschulden. Dein Vorteil: Deutlich geringere Zinsen und es wird eine Frist festgelegt, innerhalb deren der Betrag komplett zurückgezahlt werden sollte. Eine gute Informationsquelle ist der Bankenrechner der Arbeiterkammer, mit dem unter anderem die Kreditkonditionen aller Banken übersichtlich verglichen werden können. 📜 📑

Manuel

Manuel

Manuel ist unser jüngster Autor. ✌️ Er recherchiert online, was er alles zum Thema Geld wissen sollte. 🤓

Bleib auf dem Laufenden

  • checkmark
    Unbezahlbares Wissen rund um das Thema Geld
  • checkmark
    Aktuelles, verständlich erklärt
  • checkmark
    Praktische Tipps, die du wirklich brauchst

Ich stimme zu, dass die bank99 AG meine oben angegebenen Daten verarbeitet, um mich über eigene Produkte und Finanzdienstleistungen, sowie über die von der bank99 AG vermittelten Fremdprodukte und -Finanzdienstleistungen, per E-Mail zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit durch Klick auf "Abmelden" in der E-Mail oder unter datenschutz [at] bank99.at widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finde ich unter bank99.at/datenschutz.

arrowright