August 19, 2021·in Unbezahlbares Wissen, Aus dem Leben·5 Minuten Lesezeit

Master-Passwort: So erstellst und merkst du es dir!

Wir wissen es alle: ein sicheres Passwort ist das A und O fĂŒr Sicherheit im Internet. đŸŠș Wenn da nur nicht das eigene GedĂ€chtnis wĂ€re. Denn bei so vielen verschiedenen Passwörtern geht schnell mal der Überblick verloren. 👉 Wir zeigen dir, wie ein Master-Passwort dieses Problem lösen kann.

Nicht erst seit Corona sind wir ausgiebig in der Online-Welt unterwegs. 🌎 89% aller Menschen in Österreich nutzen das Internet. Etwa die HĂ€lfte der Befragten ist laut einer Studie seit dem Ausbruch der Pandemie sogar viel mehr als ĂŒblich online. Kein Wunder, konnten wir unsere Liebsten ja monatelang nur per Video Chat sehen oder Online Shoppen. đŸ–±ïž

Da sammelt sich natĂŒrlich auch der ein oder andere Online-Zugang an - zum Beispiel fĂŒr dein Online Banking, dein E-Mail-Postfach oder dein Konto bei einem großen OnlinehĂ€ndler. 😁

Sicheres Passwort mit der Satz-Methode

Genau da ist auch die Sicherheit bei deinen ZugĂ€ngen sehr wichtig. đŸ›Ąïž Denn sensible Informationen wie Bankverbindungen, personenbezogene Daten oder auch deine privaten Dokumente und Fotos sollten nicht in fremde HĂ€nde geraten. In unserem Blogbeitrag zum sicheren Passwort verraten wir dir praktische Tipps fĂŒr einen sicheren Schutz. Unser Favorit dabei ist ja die Satz-Methode. 😉

Grafik beschreibt Tipp zum Merken des Online Banking Passworts mit Satz-Methode und Thema Eis

So lecker kann die Satz-Methode sein. 🍩

Mann schaut kritisch auf Smartphone mit Empfang möglicher Phishing Email.

Passwort vergessen? Keine Panik, dein Merksatz fĂ€llt dir gleich wieder ein. 🙂

Aber was tun, wenn du viele verschiedene ZugĂ€nge hast, die du per Passwort absichern möchtest? Immer das gleiche Passwort ist nĂ€mlich leider keine gute Idee. đŸ€š Falls doch mal ein*e BetrĂŒger*in an deine Daten kommen sollte, wĂ€ren alle deine Konten fĂŒr diese Person ganz einfach zugĂ€nglich.

NatĂŒrlich könntest du fĂŒr jedes einzelne Benutzerkonto ein sicheres Passwort mit der Satz-Methode erstellen. Aber dann stehst du bald wieder vor dem Anfangsproblem: wie sollst du dir nur so viele verschiedene Passwort-SĂ€tze merken? đŸ€”

Master-Passwort: sicher und gut zu merken

Ganz einfach: mit einem Master-Passwort. Das ist ein Ă€ußerst sicheres Passwort, das du zum Entsperren deiner ganzen gespeicherten Passwörter verwendest. 👌 Es gibt einige Unternehmen, die eine bestimmte Software zum VerschlĂŒsseln all deiner Passwörter anbieten. Mehr dazu erfĂ€hrst du etwas weiter unten. Mit diesem Master-Passwort kannst du dann auf deine ganz persönliche Datenbank an Passwörtern zugreifen.

Stell es dir wie einen SchlĂŒssel zu einem Tresor vor: Nur mit dem Master-Passwort kannst du die TĂŒr öffnen, hinter der deine anderen Passwörter verstaut sind. đŸ—ïž

  • Der Vorteil: Du musst dir nur noch 1 Passwort merken und nicht mehr unzĂ€hlige verschiedene. 👍

  • Der Nachteil: Das Passwort sollte besonders sicher und schwer zu knacken sein. Und dieses Passwort darfst du dann keinesfalls vergessen, sonst kommst du auch an deine anderen Passwörter nicht mehr heran. 👎

Hilfe beim Passwort erstellen

Bist du dir unsicher, welches Passwort als dein Master-Passwort geeignet ist? Dann schau dir mal einen Online Passwort Generator genauer an. Hier kannst du dein gewĂŒnschtes Sicherheitslevel wĂ€hlen und die Einstellungen selbst anpassen. đŸ’Ș

Ein Beispiel: Wir haben uns ein Passwort mit 16 Zeichen ausgesucht. Ein Passwort mit so vielen Zeichen dauert statistisch gesehen sehr lange, um geknackt zu werden: nĂ€mlich etwa 140 Millionen Jahre. đŸ˜Č Außerdem haben wir angegeben, dass Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen vertreten sein sollen. Herausgekommen ist das:

👉 A&G:eLlg.3M/T5S!

Sieht ganz schön kompliziert aus, oder? Zugegeben, das Passwort ist so nicht leicht zu merken. đŸ€Ż Aber vielleicht fĂ€llt dir ja ein Merk-Satz ein, mit dem du dir das Wort besser merken kannst? Wenn du dir einen Satz wie diesen hier dazu ausdenkst, bleibt das Passwort gleich viel besser im GedĂ€chtnis:

👉 Apfel & Gurke: ein Leben lang gut. 3 Mal/Tag 5 StĂŒck!

Passwort-Manager: Überblick ĂŒber deine Passwörter

ZurĂŒck zum Tresor: Nun haben wir dein Master-Passwort entwickelt, aber was hat das mit deinen restlichen Passwörtern im Internet zu tun? đŸ€”

Es gibt verschiedene Anbieter von Passwort-Managern: Nutzer*innen können dort all ihre Passwörter speichern - quasi wie in einem Tresor. Wenn du dann eine Seite aufrufst, fĂŒr die du dein Passwort brauchst, wird das gleich automatisch vom System ausgefĂŒllt. So musst du dir nicht jedes Kennwort einzeln merken. ✌ Um diesen Tresor zu schĂŒtzen, brauchst du dein Master-Passwort. Erst wenn du das richtig angegeben hast, gibt dir das System Zugriff auf deine gespeicherte Datenbank an Passwörtern.

Es gibt viele verschiedene Anbieter von Passwort-Managern am Markt. Wir haben dir die bekanntesten herausgesucht:

Auch wenn deine restlichen Passwörter mit deinem Master-Passwort geschĂŒtzt werden, sollten auch sie nicht "123456" oder Ă€hnliches lauten, sondern die wichtigsten Kriterien fĂŒr ein sicheres Passwort erfĂŒllen. ❗

Noch zum Abschluss: Auch wenn du nun ein super sicheres Master-Passwort hast, solltest du dir eine Antivirus-Software oder Firewall auf deinem Computer installieren und regelmĂ€ĂŸig updaten. đŸ”„ So schĂŒtzt du deine Daten vor Angriffen.

Wir sind uns uns sicher, dass dein neues sicheres Passwort bald fĂŒr dich zum Alltag gehört. So macht das Surfen und Shopping im Internet gleich noch mehr Spaß! 😊

Könnte dieser Beitrag auch deiner Familie, deinen Freund*innen oder Bekannten gefallen? 💛 Dann teile ihn doch mit ihnen – das wĂŒrde uns sehr freuen. 📹 

Karl

Karl

Unser Autor Karl ist ein praktisch veranlagter Mensch und macht am liebsten immer alles selbst. đŸ’Ș Kein Wunder also, dass er neue Dinge einfach ausprobiert, anstatt sich zu lange mit der Theorie aufzuhalten.

Bleib auf dem Laufenden

  • checkmark
    Unbezahlbares Wissen rund um das Thema Geld
  • checkmark
    Aktuelles verstÀndlich erklÀrt
  • checkmark
    Praktische Tipps, die du wirklich brauchst

Ich stimme zu, dass die bank99 AG meine oben angegebenen Daten verarbeitet, um mich ĂŒber eigene Produkte und Finanzdienstleistungen, sowie ĂŒber die von der bank99 AG vermittelten Fremdprodukte und -Finanzdienstleistungen, per E-Mail zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit durch Klick auf "Abmelden" in der E-Mail oder unter datenschutz [at] bank99.at widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die RechtmĂ€ĂŸigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berĂŒhrt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finde ich unter bank99.at/datenschutz.

arrowright

Das könnte dich auch interessieren...

Card

okay99 App - so bist du sicher im Online Banking unterwegs!

Card

Tipps fĂŒr das sichere Online Banking

Card

123456 – Zeit fĂŒr ein sicheres Passwort!

Card

okay99 App - so bist du sicher im Online Banking unterwegs!

Card

Tipps fĂŒr das sichere Online Banking

Card

123456 – Zeit fĂŒr ein sicheres Passwort!